Palliativmedizin

Palliativmedizin/ Palliative Care ist ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Familien, die mit Problemen konfrontiert sind, welche mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen. Dies geschieht durch Vorbeugen und Lindern von Leiden durch frühzeitige Erkennung, sorgfältige Einschätzung und Behandlung von Schmerzen sowie anderen Problemen körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art. 

Palliativmedizin: 

  • ermöglicht Linderung von Schmerzen und anderen belastenden Symptomen 
  • bejaht das Leben und erkennt Sterben als normalen Prozess an 
  • beabsichtigt weder die Beschleunigung noch Verzögerung des Todes
  • integriert psychologische und spirituelle Aspekte der Betreuung
  • bietet Unterstützung, um Patienten zu helfen, ihr Leben so aktiv wie möglich bis zum Tod zu gestalten
  • bietet Angehörigen Unterstützung während der Erkrankung des Patienten und in der Trauerzeit
  • beruht auf einem Teamansatz, um den Bedürfnissen der Patienten und ihrer Familien zu begegnen, auch durch Beratung in der Trauerzeit, falls notwendig 
  • fördert Lebensqualität und kann möglicherweise auch den Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen 
  • kommt frühzeitig im Krankheitsverlauf zur Anwendung, auch in Verbindung mit anderen Therapien.

    (WHO Definition Palliative Care 2002)

Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) ist eine Leistung der Krankenkassen für schwerstkranke und sterbende Patient*innen. Damit soll den Betroffenen ermöglicht werden, in ihrem vertrauten Umfeld bleiben zu können, wenn die bisherige hausärztliche und pflegerische Versorgung nicht mehr ausreicht.

Die SAPV muss durch ein Krankenhaus oder einen/eine Hausarzt/-ärztin für sinnvoll erachtet und verordnet werden.

Die ambulante palliativmedizinische Begleitung wird von unseren Palliative-Care-Teams übernommen. Speziell qualifizierte Ärzt*innen, Pflegefachkräfte und Seelsorger*innen betreuen die Menschen in ihrem Zuhause und  ermöglichen ihnen so weiter in ihrer gewohnten Umgebung leben zu können. 

SAPV ist neben der Regelversorgung eine ergänzende Leistung.

Die Kosten einer Versorgung durch den Ambulanten Palliativdienst werden von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen. Jede/r niedergelassene Haus-, Fach- oder Krankenhausarzt/-ärztin kann die SAPV verschreiben.

Gerne sind wir für Sie da.

Telefon
0421 879 15 45

Ambulanter Palliativdienst Bremen

Unsere beiden Büros befinden sich:

Alfred-Faust-Straße 17d
28277 Bremen

und

Gröpelinger Heerstraße 406–408
– Ärztehaus am DIAKO–
28239 Bremen

info@ambulanter-palliativdienst-bremen.de

Sie können uns unterstützen.
Ihre Spende hilft uns weiter.

IBAN:
DE70 2905 ‍0101 0086 0015 00

BIC:
SBREDE22XXX

Sparkasse Bremen
Stichwort „Ambulanter Palliativdienst“