Unsere Leistungen

Wer erhält Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung?

Patient*innen mit einer fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung können eine ambulante palliativmedizinische Betreuung erhalten. Der Anspruch ist nicht an eine bestimmte Grunderkrankung oder Diagnose gebunden und kann auch in Pflegeheimen erbracht werden.

Die Kosten der SAPV trägt die gesetzliche Krankenkasse. Sie kann vom Haus-, Fach- oder behandelnden Klinikarzt verordnet werden. 

Wie erfolgt die Begleitung durch den Ambulanten Palliativdienst?

Unser Ziel ist es, dass erkrankte Menschen ihre letzte Lebenszeit möglichst nach Ihren Wünschen und gelindert von beeinträchtigenden Symptomen  in ihrem vertrauten Umfeld verbringen können. Hierbei sind Zugehörige eine wichtige Säule, die wir gerne miteinbeziehen, aber auch alleinstehende Menschen können in diesem Lebensabschnitt ihren Weg zu uns finden. 

Wie die Begleitung durch unser Palliativ-Team aussehen kann, ist individuell. In einem ersten ausführlichen Gespräch bei Ihnen zu Hause erarbeiten wir deshalb gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen die erforderlichen Maßnahmen der Begleitung. Der Behandlungsplan orientiert sich an Ihren Wünschen und Bedürfnissen und wird fortwährend angepasst. Je nach Bedarf vereinbaren wir tägliche oder mehrmals wöchentliche Hausbesuche.

Für unsere Patient*innen bieten wir außerdem eine 24-Stunden-Notrufbereitschaft an. Diese Notfallnummer erhalten Sie mit dem Beginn der Versorgung.

Zu den Maßnahmen unserer palliativmedizinischen Begleitung gehören u.a. 

  • Schmerztherapie, medikamentöse und nicht-medikamentöse Behandlung von belastenden Symptomen wie Luftnot, Übelkeit, Verstopfung, Erbrechen, Angst oder Schlaflosigkeit. 
  • Wundmanagement
  • Beratung und Behandlung zu Fragen der Ernährung und Flüssigkeitszufuhr
  • Beratung und Unterstützung der Angehörigen bei Fragen zur Pflege und Behandlung 
  • Organisation von Hilfsmitteln 
  • Psychosoziale Unterstützung des Patient*innen und der Angehörigen
  • Seelsorgerische Begleitung

Während unserer palliativmedizinischen und pflegerischen Betreuung, arbeiten wir eng mit Haus- oder Fachärzt*innen, ambulanten Pflegediensten, Hospizdiensten, Sozialdiensten und anderen Versorgern zusammen. Ganz wie es die Situation des Patienten oder der Patientin erfordert.

Sollten von uns betreute Patient*innen die Aufnahme in ein Hospiz oder eine andere stationäre Einrichtung wünschen, helfen wir ihnen bei der Organisation. 

Gerne sind wir für Sie da.

Telefon
0421 879 15 45

Ambulanter Palliativdienst Bremen

Unsere beiden Büros befinden sich:

Alfred-Faust-Straße 17d
28277 Bremen

und

Gröpelinger Heerstraße 406–408
– Ärztehaus am DIAKO–
28239 Bremen

info@ambulanter-palliativdienst-bremen.de

Sie können uns unterstützen.
Ihre Spende hilft uns weiter.

IBAN:
DE70 2905 ‍0101 0086 0015 00

BIC:
SBREDE22XXX

Sparkasse Bremen
Stichwort „Ambulanter Palliativdienst“